Rezept: Bolognesesoße. Die lieben nicht nur Kinder

Bolognesesoße zu kochen habe ich von meinem Vater gelernt. Zu meinen schönsten Erinnerungen als Kind und Jugendliche gehört es, am Samstagnachmittag in der Küche zu sitzen, meinem Vater beim Schnippeln zuzusehen, Radio zu hören, über die vergangene Woche zu schwätzen und mich auf das abends anstehende Pasta Festmahl zu freuen. Außerdem hatte ich die ehrenvolle Aufgabe, den richtigen Al Dente Punkt der Nudeln zu bestimmen.

Die Soße wurde (und wird!) immer im größten Topf gekocht, den meine Mutter in ihren Schränken hat und dann portionsweise eingefroren. Und so mache ich es heute auch. Denn Bolognese muss stundenlang geköchelt werden. Da sie sich toll einfriert, kann bei uns trotzdem so gut wie immer innerhalb von 30 Minuten Auftauzeit (Mikrowelle oder Topf mit Deckel auf niedriger Stufe auf dem Herd) ein leckeres Pasta-Gericht genossen werden.

Deshalb kommen Nudeln Bolognese auch häufig als fixes Mittagessen auf den Tisch. Vorausgesetzt, ich habe danach Zeit, den kleinen Gourmand zu baden. Er ist von der Soße so begeistert, dass er sich rot umhüllten Nudeln mit beiden Händen in den Mund stopft. Da er sich dann auch gerne mal am Ohr kratzt… Nunja. Bolognese-Tag ist Bade-Tag 😉

Nudeln mit Bolognese-Soße, Rezept für 15 Portionen, ab 6 Monaten 

Es ist angerichtet: Picci mit Bolognese-Soße. Die Nudeln habe ich für den kleinen Gourmand mit der (sauberen) Küchenschere klein geschnitten.
Es ist angerichtet: Picci mit Bolognese-Soße. Die Nudeln habe ich für den kleinen Gourmand mit der (sauberen) Küchenschere klein geschnitten.

2 große Zwiebeln (ich hatte zuletzt keine da und habe statt dessen 4 Schalotten und 3 Frühlingszwiebeln genommen. Da kann man kreativ sein)
4 Möhren
1/2 Bund Staudensellerie
1 dicke Lauchstange jeweils in grobe Würfel schneiden und dann im Blitzhacker in feine Stücke hacken lassen. Man könnte das Gemüse auch von der Küchenmaschine fein raspeln lassen. Wer weder Blitzhacker noch Küchenmaschine hat, muss Geduld mitbringen und das Gemüse möglichst fein würfeln. In der Soße sollen nach der langen Kochzeit keine einzelnen Stückchen mehr erkennbar sein.

1,5 Kilo Rinderhack (bitte Bioqualität oder noch besser Fleisch vom Metzger des Vertrauens) portionsweise in etwas Rapsöl in einem sehr großen Topf scharf anbraten bis das Fleisch krümelig und schön gebräunt ist.

Das gesamte Fleisch sowie sämtliches Gemüse in den Topf geben. Noch mal kurz anbraten lassen und dann in der Topfmitte eine kleine Stelle freischaufeln.

1/2 Tube Tomatenmark in die Topfmitte geben und kurz anschwitzen.

Mit  2100 Gramm passierten Tomaten ablöschen. Das entspricht 3 Flaschen passierter Tomaten, wir nehmen meistens die Marke Mutti, weil sie uns am besten schmeckt, oder ein Bioprodukt.

Die Soße mit
2 Esslöffeln getrocknetem Basilikum
1 Esslöffel getrocknetem Oregano
ca. 1/2 Esslöffel frisch gemahlenem Pfeffer
1 Schuss Balsamico Essig und
4 Esslöffeln Honig würzen.

ACHTUNG! Falls Kinder unter einem Jahr mitessen, bitte anstelle des Honigs normalen Zucker oder ein anderes Süßungsmittel verwenden. Honig ist für Säuglinge tabu!

Die Bolognesesoße köchelt offen auf dem Herd, hinten kochen schon die Nudeln, gleich gibt's Essen!
Die Bolognesesoße köchelt offen auf dem Herd, hinten kochen schon die Nudeln, gleich gibt’s Essen!

Einmal aufkochen, Deckel drauf und bei niedriger Hitze für ungefähr 2 Stunden köcheln lassen. Dann den Deckel abnehmen, abschmecken und noch mal so lange köcheln lassen, bis ein guter Teil der Flüssigkeit verdampft ist und eine dicke Fleischsoße entstanden ist. Das kann gut eine weitere Stunde dauern, oder auch mehr.

Nudeln kochen und vor dem Abschütten eine Schöpfkelle des Nudelwassers abnehmen und in die Fleischsoße einrühren. Die Stärke aus dem Nudelwasser gibt der Soße noch etwas mehr Bindung. Nudeln mit der Soße mischen und nach Belieben etwas Parmesan darüber streuen.

Der kleine Gourmand hat mit ungefähr 11 Monaten schon Fusilli und Penne gegessen. Abgebissen oder gar gekaut hat er sie allerdings nicht. Vermutlich wird er mal Schwertschlucker 😉 Vorher bekam er kleine Nudeln (z.B. Gobbetti) oder wir haben ihm Spaghetti oder Picci klein geschnitten.

Säuglingsvariation: Bereits mit 6 Monaten hat der kleine Gourmand hausgemachte Bolognesesoße gegessen. Dafür habe ich die Soße mit den sehr weich gekochten Nudeln vermischt (im Verhältnis etwas mehr Soße als normal) und dann alles mit dem Zauberstab püriert. In diesen Avent Bechern habe ich die Nudeln Bolognese eingefroren und bei Bedarf aufgetaut und im Wasserbad, Fläschchenwärmer oder, wenn es mal ganz schnell gehen musste, der Mikrowelle erwärmt. Kam sehr gut an! 

Erwachsenenvariation: Das angebratene Fleisch und Gemüse nicht mit den passierten Tomaten ablöschen sondern mit einem großen Glas trockenen Rotweins. Oder zwei. 🙂 Dann erst die passierten Tomaten dazu geben und wie im Rezept beschrieben fortfahren. Auf den Schuss Balsamico kann man dann allerdings verzichten, er soll im „Kinderrezept“ nur die Säure des Weines ein bisschen ersetzen. Statt Rapsöl kann man auch Olivenöl verwenden, das kommt der Originalsoße näher. Rapsöl wird allerdings für Kleinkinder empfohlen, es soll für sie gesünder sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s