Rezept: Süßkartoffel-Lachs-Küchlein / Fischfrikadellen

Fisch ist bei uns ein Problem. Wir mögen ihn alle (inklusive des kleinen Gourmands), aber es gehören kaum Fischrezepte zu meinem Repertoire. Und die wenigen, die ich kann und an die ich denke, sind nicht wirklich Kleinkind tauglich. Eine große, und extrem leckere, Ausnahme sind diese Süßkartoffel-Lachs-Küchlein oder Süßkartoffel-Lachs-Frikadellen. Sobald der kleine Gourmand mit weichen Stückchen umgehen konnte, habe ich sie auf unseren Speiseplan gesetzt. Sie sind immer wieder ein voller Erfolg, was bestimmt daran liegt, dass Süßkartoffeln sein Lieblingsgemüse sind. Neben Roter Beete.

Süßkartoffel-Lachs-Küchlein, Rezept für 5 Portionen, ab 9 Monaten

Die Fischstückchen sind in dem Süßkartoffel-Lachs-Küchlein noch gut zu erkennen. Essen kann man die Fischfrikadelle mit der Hand oder der Gabel. Der Gourmand wechselt gerne ab.
Die Fischstückchen sind in dem Süßkartoffel-Lachs-Küchlein noch gut zu erkennen. Essen kann man die Fischfrikadelle mit der Hand oder der Gabel. Der Gourmand wechselt gerne ab.

3 große Süßkartoffeln
2 dicke Kartoffeln (ideal wäre wohl eine mehlig kochende Sorte, ich mag aber vorwiegend festkochende Kartoffeln lieber)
1 Knoblauchzehe
jeweils einzeln dünn in Alufolie wickeln und auf den Rost des Backofens legen. Ofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze einstellen und die Kartoffeln darin ungefähr 60 Minuten garen. Nach 30 Minuten den Knoblauch herausholen und dann auch gleich einen großen Topf mit wenig Wasser darin auf den Herd stellen. In den Topf kommt ein Dünsteinsatz (wir haben sowas).

4 Lachsfilets (ca. 400 Gramm) auf den Dünsteinsatz legen, Deckel auf den Topf, Wasser einmal aufkochen und den Herd dann auf niedrige Stufe herunter regeln. 3 von 9 funktioniert bei meinem Induktionsherd gut. Den Lachs 20 Minuten dünsten.

Den Lachs auf einem Teller parken, das Dünstwasser wegschütten. Kartoffeln, Süßkartoffeln und Knoblauchzehe schälen und in den Topf legen. Mit einem Kartoffelstampfer zu einem Brei verarbeiten.
reichlich frisch gemahlenen Pfeffer
1 Ei
dazu geben und gründlich unterrühren.

Jetzt den Lachs mit den Fingern grob zerbröseln. Das ginge auch mit der Gabel, aber wenn ich die Finger nehme, kann ich genau fühlen, dass sich auch wirklich keine Gräte in den Fischfilets verbirgt. Den Lachs unter das Kartoffelpüree heben und aus der Masse 16 Küchlein in der Größe von Frikadellen formen. Die Küchlein in Semmelbröseln wenden. Das kann ein bisschen knifflig sein,  die Masse ist nämlich zu diesem Zeitpunkt noch ziemlich cremig und die Küchlein fallen leicht auseinander.

Diese Fischfrikadelle macht sich auch gut als Schneckenhaus :o)
Diese Fischfrikadelle macht sich auch gut als Schneckenhaus :o)

In einer großen, beschichteten Pfanne wenig Rapsöl erhitzen und die Küchlein bei mittlerer Hitze (bei mir: Stufe 5 von 9) zirka 7 Minuten pro Seite braten. In meine Pfanne passen 8 Küchlein, ich benötige also zwei Bratdurchgänge. Die Fischfrikadellen sollen goldgelb gebräunt sein, aber nicht knusprig braun anbraten. Das fände ich zwar leckerer 😉 aber dabei würde vermutlich Acrylamid entstehen und damit müssen unsere Zwerge ja noch nicht unbedingt in Kontakt kommen. Außerdem ist eine knusprige Kruste so fast zahnlos schwer zu kauen.

Das erste Küchlein nasche ich direkt aus der Pfanne – muss doch testen, ob alles durch ist 😉 Dann rechne ich 3 Küchlein pro Person, wobei der kleine Gourmand meistens keinen Krümel von seinen 3 abgibt. Kartoffeln und Süßkartoffeln sättigen ganz schön. Übrige Süßkartoffel-Lachs-Frikadellen können gut eingefroren und in Mikrowelle, Pfanne oder Backofen erwärmt werden.

Erwachsenenversion: Die Küchlein schmecken auch Erwachsenen! Ich streue für uns nur direkt vor dem Essen eine großzügige Prise Fleur de Sel über die Küchlein.

Rezept abgewandelt von diesem Rezept auf Pinterest

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s