Rezept: Gazpacho, die Suppe für heiße Tage (kalte Tomatensuppe)

Diese Suppe ist ein schönes, leichtes Abendessen an heißen Sommertagen. Durch das Weißbrot sättigt sie trotzdem gut. Der kleine Gourmand löffelt seine Gazpacho ganz eifrig weg. Kleckereien bleiben dabei nicht aus – auch deshalb ist die kalte Tomatensuppe ein perfektes Hochsommeressen. Da kann der kleine Gourmand nämlich beim Abendessen nur eine Windel tragen 😉

Eine Zutat der klassischen Gazpacho ist übrigens Gurke, aber die mag ich nicht. Deshalb war ich froh, auf Chocolate & Zucchini ein Rezept ohne Gurke gefunden zu haben. Ich habe das Rezept nur leicht abgewandelt und den Brotanteil erhöht. So ist die Suppe etwas dickflüssiger, lässt sich besser löffeln und macht satter. Außerdem gare ich Knoblauch, Paprika und Frühlingszwiebel kurz im Ofen. Das ist zwar sehr untypisch für eine Gazpacho, aber rohes Gemüse ist schwerer verdaulich und der kleine Gourmand soll nachts keine Bauchschmerzen bekommen.

Rezept: Gazpacho, 3 Portionen, ab 9 Monaten
Zubereitungszeit: zirka 20 Minuten plus Kühlzeit

Gazpacho - kalte Tomatensuppe mit Mozzarellawürfeln
Gazpacho – kalte Tomatensuppe mit Mozzarellawürfeln

Den Ofen auf Grillstufe stellen.

150 Gramm altbackenes Weißbrot in kaltem Wasser einweichen.

1 Paprika
1 Knoblauchzehe
1 Frühlingszwiebel 
in eine Auflaufform legen und in den Ofen direkt unter den Grill schieben. Ungefähr zehn Minuten garen, dabei die Paprika mehrfach wenden. Ihre Haut soll ordentlich bräunen. Die Paprika anschließend in einen Tiefkühlbeutel oder eine verschließbare Schüssel geben und dort etwas abkühlen lassen. Anschließend lässt sie sich leicht häuten und entkernen.

2 Dosen Tomaten (800 Gramm)
1 handvoll frische Tomaten
1 Teelöffel Salz
mit der geschälten Knoblauchzehe, der Frühlingszwiebel und der gehäuteten Paprika in einem Mixer pürieren.

Ich passiere die Suppe dann durch ein feines Sieb, um Tomatenschalen und Kerne loszuwerden. Wer sich daran nicht stört, kann diesen Schritt natürlich auch auslassen.

Die Suppe zurück in den Mixer füllen. Das eingeweichte Brot gut ausdrücken und ebenfalls in den Mixer geben.

50ml Olivenöl dazu gießen und einen Schuss Balsamico-Essig.

Die Suppe noch mal kurz pürieren und entweder 30 Minuten im Tiefkühlfach oder mehrere Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

Mit klein gewürfeltem Mozzarella, fein geschnittenem Basilikum und frisch gemahlenem Pfeffer servieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s