Rezept: Gazpacho, die Suppe für heiße Tage (kalte Tomatensuppe)

Diese Suppe ist ein schönes, leichtes Abendessen an heißen Sommertagen. Durch das Weißbrot sättigt sie trotzdem gut. Der kleine Gourmand löffelt seine Gazpacho ganz eifrig weg. Kleckereien bleiben dabei nicht aus – auch deshalb ist die kalte Tomatensuppe ein perfektes Hochsommeressen. Da kann der kleine Gourmand nämlich beim Abendessen nur eine Windel tragen 😉

Eine Zutat der klassischen Gazpacho ist übrigens Gurke, aber die mag ich nicht. Deshalb war ich froh, auf Chocolate & Zucchini ein Rezept ohne Gurke gefunden zu haben. Ich habe das Rezept nur leicht abgewandelt und den Brotanteil erhöht. So ist die Suppe etwas dickflüssiger, lässt sich besser löffeln und macht satter. Außerdem gare ich Knoblauch, Paprika und Frühlingszwiebel kurz im Ofen. Das ist zwar sehr untypisch für eine Gazpacho, aber rohes Gemüse ist schwerer verdaulich und der kleine Gourmand soll nachts keine Bauchschmerzen bekommen.

Rezept: Gazpacho, 3 Portionen, ab 9 Monaten
Zubereitungszeit: zirka 20 Minuten plus Kühlzeit

Gazpacho - kalte Tomatensuppe mit Mozzarellawürfeln
Gazpacho – kalte Tomatensuppe mit Mozzarellawürfeln

Weiterlesen

Advertisements

Rezept: Das schnellste Fruchteis der Welt / Frozen Yogurt mit Himbeeren

Uffz, ist das warm. Ich mache es deshalb kurz. Der kleine Gourmand bekommt jeden Nachmittag einen Imbiss und bis der Sommer vorbei ist, wird das wohl häufiger Eis sein. Eis? Sahne, Zucker… und das als Imbiss? Ja! Denn dieses Eis ist in 3 Minuten selbst gemacht und enthält nur zwei Zutaten. Obst und Joghurt.

Rezept: Das schnellste Eis der Welt (heute: Himbeereis), 2 Portionen, ab ca. 9 Monaten
Zubereitungszeit: 5 Minuten

Frozen Yogurt / Schnelles Himbeereis aus nur zwei Zutaten sieht hübsch aus und ist ein erfrischender Nachmittagsimbiss
Frozen Yogurt / Schnelles Himbeereis aus nur zwei Zutaten sieht hübsch aus und ist ein erfrischender Nachmittagsimbiss

Weiterlesen

Rezept: Veganer Milchreis aus Hafermilch (gut aber auch aus Kuhmilch!)

Habt ihr mal den Brei probiert, der aus diesen winzigen, pulvrigen Flocken angerührt wird? Schmeckt wie flüssige Pappe, finde ich. Und dabei ist es ganz egal, ob 5-Korn, 6-Korn, Haferkorn, Dinkelkorn oder sonst was drauf steht. Mit sechs Monaten haben wir den Abendbrei eingeführt und natürlich hat der kleine Gourmand trotzdem alle zuvor genannten Flockensorten bekommen und mit großer Begeisterung gegessen. Nur ich wollte die (seltenen) Reste wirklich nicht aufnaschen.

Milchreis aus Hafermilch mit Himbeeren
Milchreis aus Hafermilch mit Himbeeren. So viel leckerer als Flocken-Brei!

Erst habe ich die Flocken mit den Muttermilchresten aus dem Tiefkühlfach angerührt. Aber bald sind wir dann auf ganz normale Kuhmilch umgestiegen. Frisch aus dem Kühlregal mit 3,8 Prozent Fett. 200ml Milch sollte eine Abendmahlzeit enthalten, sagte unser Kinderarzt. Der daraus entstandene Brei hat den kleinen Gourmand aber nicht satt gemacht, also habe ich die Milch mit Wasser verlängert. 350ml Flüssigkeit plus Flocken war dann seine Mahlzeit.

Bei Gries bin ich ziemlich schnell auf normalen Griesbrei umgestiegen (Rezept folgt), und mit knapp 9 Monaten gab es den ersten richtigen Milchreis. Ab da habe ich dann auch gerne beim Abendbrei mitgegessen. Heimlich nachgezuckert und mit etwas Zimt bestreut ist so ein dampfender Brei doch reinstes Comfort Food, oder?

Gestern habe ich den Milchreis zur Abwechslung mal aus Haferdrink natur (Hafermilch darf es sich wohl nicht nennen.?.) gekocht. Hat mir und dem kleinen Gourmand vorzüglich geschmeckt. Die Hafermilch gibt eine ganz leichte Süße und der Brei schmeckt wie eine Mischung aus Milchreis und Haferflockenbrei. Der Papa des kleinen Gourmands fand es allerdings gruselig. Der mag aber auch keinen Haferbrei…

Rezept: Milchreis, 4 Portionen, ab 9 Monaten

Milchreis aus Hafermilch mit Himbeeren
Milchreis aus Hafermilch mit Himbeeren

Weiterlesen

Rezept: Süßkartoffel-Lachs-Küchlein / Fischfrikadellen

Fisch ist bei uns ein Problem. Wir mögen ihn alle (inklusive des kleinen Gourmands), aber es gehören kaum Fischrezepte zu meinem Repertoire. Und die wenigen, die ich kann und an die ich denke, sind nicht wirklich Kleinkind tauglich. Eine große, und extrem leckere, Ausnahme sind diese Süßkartoffel-Lachs-Küchlein oder Süßkartoffel-Lachs-Frikadellen. Sobald der kleine Gourmand mit weichen Stückchen umgehen konnte, habe ich sie auf unseren Speiseplan gesetzt. Sie sind immer wieder ein voller Erfolg, was bestimmt daran liegt, dass Süßkartoffeln sein Lieblingsgemüse sind. Neben Roter Beete.

Süßkartoffel-Lachs-Küchlein, Rezept für 5 Portionen, ab 9 Monaten

Die Fischstückchen sind in dem Süßkartoffel-Lachs-Küchlein noch gut zu erkennen. Essen kann man die Fischfrikadelle mit der Hand oder der Gabel. Der Gourmand wechselt gerne ab.
Die Fischstückchen sind in dem Süßkartoffel-Lachs-Küchlein noch gut zu erkennen. Essen kann man die Fischfrikadelle mit der Hand oder der Gabel. Der Gourmand wechselt gerne ab.

Weiterlesen

Rezept: Spinatknödel

Neun Monate war mein kleiner Gourmand alt, da wollte er nicht mehr jeden Abend den mehr oder weniger gleichen Brei gelöffelt bekommen. Neugierig schaute er auf unsere Teller mit dem spannenden „Erwachsenenessen“. Und weil ich ihn da gut verstehen konnte (mal ehrlich, wem schmeckt schon ungewürzter Dinkelbrei??), habe ich mich auf die Suche nach dem ersten wirklich gemeinsamen Abendessen gemacht. Es sollte etwas sein, das er gut in die Hände nehmen und selbst essen kann, außerdem so weich, dass es auch mit sechs Schneidezähnen zu kauen ist. Auf Pinterest stolperte ich dann über die vor längerer Zeit gepinnten Spinatknödel und mixte mir aus zwei Rezepten mein eigenes zusammen. Es war und ist immer wieder ein voller Erfolg – nicht nur beim kleinen Gourmand, auch bei den Großen. 🙂 Spinatknödel: Rezept für 6 Portionen, ab 9 Monaten _MG_7201a Weiterlesen