Rezept: Gazpacho, die Suppe für heiße Tage (kalte Tomatensuppe)

Diese Suppe ist ein schönes, leichtes Abendessen an heißen Sommertagen. Durch das Weißbrot sättigt sie trotzdem gut. Der kleine Gourmand löffelt seine Gazpacho ganz eifrig weg. Kleckereien bleiben dabei nicht aus – auch deshalb ist die kalte Tomatensuppe ein perfektes Hochsommeressen. Da kann der kleine Gourmand nämlich beim Abendessen nur eine Windel tragen 😉

Eine Zutat der klassischen Gazpacho ist übrigens Gurke, aber die mag ich nicht. Deshalb war ich froh, auf Chocolate & Zucchini ein Rezept ohne Gurke gefunden zu haben. Ich habe das Rezept nur leicht abgewandelt und den Brotanteil erhöht. So ist die Suppe etwas dickflüssiger, lässt sich besser löffeln und macht satter. Außerdem gare ich Knoblauch, Paprika und Frühlingszwiebel kurz im Ofen. Das ist zwar sehr untypisch für eine Gazpacho, aber rohes Gemüse ist schwerer verdaulich und der kleine Gourmand soll nachts keine Bauchschmerzen bekommen.

Rezept: Gazpacho, 3 Portionen, ab 9 Monaten
Zubereitungszeit: zirka 20 Minuten plus Kühlzeit

Gazpacho - kalte Tomatensuppe mit Mozzarellawürfeln
Gazpacho – kalte Tomatensuppe mit Mozzarellawürfeln

Weiterlesen

Advertisements